zurück zur Übersicht

Westsächsische Hochschule Zwickau Eisspeicher

Bauherr

Freistaat Sachsen, vertreten durch SIB Zwickau

Architekt

3P Architekten, Stuttgart (Lph 2-5)
teamCoo Architekten (Lph 6-8)

Bauzeit

September 2009 bis Juli 2010

Für ein Forschungsprojekt benötigt die Westsächsische Hochschule Zwickau einen »Vakuumeisspeicher« in einem neuen Gebäudeteil. Die bereits vorhandene Versorgungs- und Umwelthalle wird optisch durch einen neuen Baukörper verlängert. Der Eisspeicher hat die Abmessung von 9 × 11 m und ist in der Fuge zum Bestand mit einer Zugangstreppe zum Dach versehen. Als Fassade wurde ein hinterleuchtetes, zweischaliges Profilglas mit Transluzenter Wärmedämmung gewählt. Dadurch erhält der die Erscheinung eines Eiswürfels.